Alternativen zu Sojasauce?

[unbezahlte Werbung/Empfehlungslinks]

Du suchst eine vergleichbare Alternative zu Sojasauce, die idealerweise ohne Soja und dazu noch glutenfrei ist? Dann lies weiter, denn ich habe da etwas gefunden, was dir das sojafreie und glutenfreie Kochen erleichtern könnte.

Immer wieder ist Sojasauce im Gespräch, ob zu asiatischen Gerichten oder zu Pasta, an Fleisch oder Gemüse, sie ist vielseitig einsetzbar. Auch gibt es vieles über die asiatische Würzsauce zu lesen, positives wie negatives. Zum einen wird über einen hohen Eiweißanteil, zahlreiche Aminosäuren und viele Antioxidantien nach der ursprünglichen Herstellungsart berichtet. Dann noch der Vorteil Salz in den Gerichten einzusparen, indem mit ihr gewürzt wird.

Trotzdem gibt es auch kritische Stimmen zum Beispiel im Zusammenhang mit der Schilddrüse oder dem Thema Zöliakie/Glutenunverträglichkeit. Dort liest man immer wieder, dass Soja gemieden werden oder zumindest nur in Maßen zu sich genommen werden sollte. Bei einer Unterfunktion der Schilddrüse kann Soja möglicherweise verhindern, dass das Ersatzhormon gut im Darm aufgenommen wird. Dazu ist Sojasauce sehr histaminreich und kann auch viele Zusatzstoffe enthalten, wenn sie nicht mehr traditionell hergestellt wird. Somit können dann Aroma- und Konservierungsstoffe, Zucker, Glutamat und andere künstlich zugesetzte Stoffe enthalten sein. Je weniger Zutaten auf dem Produkt vermerkt sind, also desto besser!

Bild von Andreas Theis auf Pixabay

Jetzt noch etwas zum Thema Gluten. Eigentlich reift eine ursprünglich hergestellte Sojasauce mehrere Monate und das Klebereiweiß (Gluten) wird in dieser Zeit sukzessive abgebaut. Im Endprodukt ist dann angeblich wohl kaum bis gar kein Gluten mehr nachweisbar. Trotz des geringen bzw. nicht nachweisbaren Glutengehaltes sollten Menschen mit Zöliakie zur Sicherheit herkömmliche Sojasauce eher meiden oder beim Hersteller nachfragen. Für Betroffene gibt es inzwischen auch von mehreren Herstellern Sojasaucen (z. B. Kikkoman Tamari glutenfrei Sojasauce* 250ml oder Lien Ying indonesische Sojasauce* Süß, 125 ml), die garantiert frei von Gluten ist.

Doch was, wenn ich eben keine Sojasauce mehr essen kann oder möchte? Dann brauchst du definitiv eine Alternative zur Sojasauce und diese dann möglicherweise auch noch glutenfrei. Also Worcestersauce (englische Würzsauce) und Teriyakiesauce (amerikanisch) manchmal glutenfrei, aber oft können auch Gluten enthalten sein. Daher solltest du dort immer aufmerksam auf die Zutatenlisten schauen. Dazu enthält Teriyakisauce einen großen Bestandteil an Sojasauce und damit ist aus das keine adäquate Alternative. Aber ja, es gibt da sogar eine bessere Alternative, vielleicht ja auch für dich. So und jetzt zum großen Finale!

Junes Bio Kokos-Aminos Würzsauce

Die sojafreie, glutenfreie, vegane und fairtrade Bio-Kokos-Aminos Würzsauce!

Die Kokos-Aminos Sauce wird aus dem Saft der Kokosblüte gewonnen und wird als gesunde Alternative zur Sojasauce beworben. Doch warum genau? Angeblich hat die Sauce signifikant weniger Salz, aber dafür größere Mengen an wichtigen Aminosäuren als die traditionelle Sojasauce. Dazu enthält sie keinen zugesetzten Zucker, in guter Qualität sonnengetrocknetes Meersalz und hat dazu auch keinen ungewöhnlichen Kokosgeschmack. Sie trägt einen süß-salzigen Geschmack und ist daher wie Sojasauce passend zu vielen Gerichten.

Es gibt verschiedene Anbieter und ich habe z. B. ein Exemplar in einem Rewe-Markt vor Ort in Bonn entdeckt zum Preis von 4,49 EUR. Im Netz gibt es genau diese Variante beim Hersteller Junes selbst für 4,99 EUR. Aber auch bei Amazon gibt es zahlreiche Alternativen, davon habe ich dir hier drei Beispiele aufgeführt, die preislich noch ansatzweise vergleichbar waren.

So, ich hoffe du freust dich genauso wie ich über diese tolle Alternative zur Sojasauce. Wenn du eine ausprobierst, würde ich mich freuen, wenn du es mich wissen lässt. Du kannst hier in einem Kommentar hinterlassen oder mir eine E-Mail schreiben an nicht-verzagen[ad]mary-fragen.de. Darüber hinaus möchte ich dich einladen mich auf bei meinem Instagram-Kanal unter >marybeglutenfree< zu besuchen.

*Bei Links mit einem * handelt es sich um Affiliate-Links, für die Empfehlung erhalte ich einen kleinen Teil des generierten Umsatzes von Amazon, für dich entstehen dabei jedoch keine zusätzlichen Kosten.


Du hast schon öfters von Hello Fresh gehört und dich gefragt, ob du auch glutenfrei mit einer Kochbox kochen kannst? Dann schau doch einmal hier in meinen Bericht rein, ob und wie das funktionieren kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig − 7 =